Rekord-Spende durch Marinesoldaten der Bundeswehr

Seit mehr als zwei Jahrzehnten ist die Einsatzrockband „DETONATORS & Friends“ nicht nur ein Aushängeschild von Lachen Helfen e.V bei zahlreichen Veranstaltungen im In- und Ausland, sondern auch ein Garant für regelmäßige Spendeneinnahmen bei ihren mitreißenden Rockkonzerten. Einen fantastischen Spendenrekord erzielte die Formation nun unlängst auf der Fregatte „Mecklenburg-Vorpommern“, die gemeinsam mit der Fregatte „Sachsen“ im Hafen von Catania (Sizilien) lag. Am sonntäglichen Konzert der DETONATORS nahmen die Marinesoldaten beider Fregatten teil – und waren vom fetzigen Sound den Band „schier aus dem Häuschen“.

Die Idee zum „Sizilien-Konzert“ hatte ein Besatzungsmitglied bereits im Jahre 2011, als er die Band bei einem Auftritt im Auftrag des Einsatzführungskommandos im Rahmen der Truppenbetreuung auf der Fregatte Hamburg in Djibouti erlebt hatte. Nun konnte die Idee verwirklicht werden. In bewährter Besetzung spielten die DETONATORS auch vor Catania auf: Erster Kriminalhauptkommissar Lutz Euler als Sänger, Michael Alles am Schlagzeug, Ralf Scherkenbeck am Keyboard, Klaus Rettkowski an der Gitarre und am Bass Bandleader Oliver Weist. Hinzu kamen als Gaststar Elvis Young (Lothar Grunwald) mit seiner legendären Elvis-Presley-Show und als Unterstützungspersonal Stabsbootsmann Enrico Dörre und Stabsgefreiter Lena Weist.

Das „Marine-Konzert“ rief bei den Besatzungsmitgliedern der Fregatten „Mecklenburg-Vorpommern“ und „Sachsen“ eine derartige Begeisterung hervor, dass die Soldaten im Anschluss an die mitreißenden Darbietungen tief in die Tasche griffen, sodass insgesamt fast 6000 Euro für die Kinderhilfsprojekte von Lachen Helfen e.V. zusammenkamen – ein fast unglaublicher DETONATORS-Spendenrekord!

Nachdem die Fregatte „Mecklenburg-Vorpommern“ wieder in ihren Heimathafen Wilhelmshaven eingelaufen war, übergaben Bandleader und Lachen-Helfen-Vorstandsmitglied Oberstabsfeldwebel Oliver Weist und Stabsbootsmann Enrico Dörre vom Marinestützpunktkommando den symbolischen Spendenscheck von 5960 Euro an Fregattenkapitän Christian Schultze, den Kommandanten der „Mecklenburg-Vorpommern“.

 

 

Die Ankunft von „DETONATORS & Friends“ mit Unterstützungspersonal auf der Fregatte „Mecklenburg-Vorpommern“ (Foto: Lachen Helfen e.V.).

 

Voller Erwartung haben sich die Marinesoldaten im Hafen von Catania versammelt; im Hintergrund die Fregatte „Sachsen“ (Foto: Lachen Helfen e.V.).

 

Dann legte die Formation los und brachte die Besatzungsmitglieder „auf Touren“ (Foto: Lachen Helfen e.V.).

 

Sänger Lutz Euler (im Vordergrund) und die anderen Bandmitglieder „in voller Fahrt“ an Bord der „Mecklenburg-Vorpommern“ (Foto: Lachen Helfen e.V.).

 

Mit seiner legendären Elvis-Presley-Show begeisterte Elvis Young (Lothar Grunwald) die Zuhörer, begleitet von Gitarrist Klaus Rettkowski sowie (ganz rechts) von Bassist und Bandleader Oliver Weist (Foto: Lachen Helfen e.V.).

 

Kein Wunder, dass beim Konzert auf der „Mecklenburg-Vorpommern“ die Stimmung der Marinesoldaten ganz ausgezeichnet war! (Foto: Lachen Helfen e.V.).

 

Zurückgekehrt im Heimathafen Wilhelmshaven übergaben Bandleader Oberstabsfeldwebel Oliver Weist (mit Poloshirt) und Stabsbootsmann Enrico Dörre vom Marinestützpunktkommando (mit Spendendose) den symbolischen Spendenscheck über 5960 Euro an „Mecklenburg-Vorpommern“-Kommandant Fregattenkapitän Christian Schultze und an Kapitänleutnant Katharina Günther (Foto: Wilhelmshavener Zeitung: Gabriel Jürgens).

 

2018-06-24T19:35:07+00:00