10 Jahre Kooperationsvereinbarung mit dem VdRBw

Auch in diesem Jahr war der Parlamentarische Abend des Reservistenverbandes in den Räumen der Vertretung des Landes Baden-Württemberg ein voller Erfolg. Rund 600 Vertreter aus Politik, Bundeswehr und Gesellschaft waren der Einladung des VdRBw unter dem Motto „Willkommen Heimat – Reserve vor Ort“ gefolgt. Die Refokussierung der Streitkräfte auf die Landes- und Bündnisverteidigung betrifft auch die Reservisten. Oberst d.R. Oswin Veith, MdB, Präsident des VdRBw, bezog hierzu Stellung: „Mit den vielfältigen Aufgaben der Bundeswehr muss auch die Reserve wachsen.“

Für uns von Lachen Helfen e.V. war dieser Abend der passende Anlass, ein kleines Jubiläum zu feiern. Vor 10 Jahren unterzeichneten der damalige VdRBw-Präsident Ernst-Reinhard Beck (damals MdB und verteidigungspolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion) und Vereinsvorsitzender Roderich Thien in Stuttgart eine Kooperationsvereinbarung, die seitdem das gemeinsame Auftreten bei einer Vielzahl von Veranstaltungen regelt und absichert. Aus diesem Anlass erschien Ernst-Reinhardt Beck zusammen mit Generalleutnant Jörg Vollmer, dem Inspekteur des Heeres, und seinem Stellvertreter Generalleutnant Carsten Jacobson am Lachen-Helfen-Info-Stand, um an dieses Ereignis zu erinnern. Hinzu gesellte sich auch Oberst d.R. Manfred Schreiber, Vorsitzender der VdRBw-Landesgruppe Niedersachsen, der als Vorstandsmitglied von Lachen Helfen e.V. die Unterzeichnung des Kooperationsvertrages vorbereitet hatte.

Wie schon bei einer sehr großen Anzahl von hochkarätigen Veranstaltungen zuvor hatte auch dieses Mal unser Vorstandsmitglied und Hauptstadt-Koordinator Hauptfeldwebel d.R. Uwe Christiansen den Informationsstand aufgebaut und über viele Stunden betreut. Dabei war erkennbar, dass „unser Uwe“ in der Bundeshauptstadt wie kein anderer unsere „Farben“ vertritt und sowohl hohen Bekanntheitsgrad erworben hat als auch allenthalben großen Zuspruch erthält. Kein Wunder also, dass es so zu zahlreichen interessanten Gesprächen, neuen Kontakten und dem Wiedersehen mit alten Bekannten kommen konnte.


Prominenz am Lachen-Helfen-Stand (von rechts nach links): Generalleutnant Jörg Vollmer, Inspekteur des Heers, der Ehrenpräsident des VdRBw Ernst-Reinhard Beck, der stellvertretende Inspekteur des Heeres Generalleutnant Carsten Jacobson, Vereinsvorsitzender Roderich Thien, VdRBw-Landesgruppe-Niedersachsen-Vorsitzender Oberst d.R. Manfred Schreiber und „vorneweg“ Hauptstadtkoordinator Hauptfeldwebel d.R. Uwe Christiansen (Foto: Lachen Helfen e.V.).


Die Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung zwischen dem Reservistenverband und Lachen Helfen e.V. am 4. März 2008 durch den damaligen Präsidenten des VdRBw Ernst-Reinhard Beck (rechts) und Lachen-Helfen-Vorsitzenden Roderich Thien (Foto: Lachen Helfen e.V.).

Viele Kontakte knüpfte auch beim Parlamentarischen Abend 2018 des VdRBw Lachen-Helfen-Hauptstadtkoordinator Hauptfeldwebel d.R. Uwe Christiansen (Foto: VdRBw/Plambeck).


Auch der Stellvertreter des Inspekteurs der Luftwaffe, Generalleutnant Dr. Ansgar Rieks, wurde herzlich am Lachen-Helfen-Stand begrüßt, hatte er sich doch schon zu Beginn des vorigen Jahrzehnts (damals als Kommandeur Waffenunterstützungszentrum in Landsberg am Lech) nachhaltig für unseren humanitären Verein eingesetzt (Foto: Lachen Helfen e.V.).


Zu den hochrangigen „Alten Bekannten“ am Lachen-Helfen-Stand zählten auch Bundesminister a.D. Christian Schmidt (vormals auch Parlamentarischer Staatssekretär im BMVg; Zweiter von links) sowie (ganz rechts) der frühere Parlamentarische Staatssekretär im BMVg Peter-Kurt Würzbach (1882 bis 1988; Foto: VdRBw/Antje Baumann).

2018-06-25T18:25:38+00:00