Soldaten aus Kalkar spendeten für den Verein Lachen Helfen

700 Euro für das Kinderlachen

Einen Scheck in Höhe von 700 Euro durfte jetzt der Standortrepräsentant des Vereins Lachen Helfen in der von-Seydlitz-Kaserne Kalkar, Hauptfeldwebel Daniel Schneider, entgegennehmen. Überreicht wurde der Scheck durch den Standortältesten Kalkar / Uedem, Generalmajor Bernd Schulte Berge. Zusammengekommen war der Betrag durch Spenden im Rahmen der Weihnachtsfeier des Zentrum Luftoperationen, dessen stellvertretender Kommandeur General Schulte Berge auch ist.
Der Verein Lachen Helfen e. V. wurde vor über 20 Jahren als Privatinitiative von Soldaten der ersten Einsatzkontingente der Bundeswehr im zerfallenen Jugoslawien gegründet. Er engagiert sich heute überall dort, wo deutsche Soldaten und Polizeibeamte im Auslandseinsatz sind. So werden zum Beispiel Brunnen in Mali gebohrt, Ärztehäuser in Afghanistan oder Schulen im Irak mit Hilfsgeldern des Vereins errichtet. Durch die enge Zusammenarbeit mit der Bundeswehr kommen mehr als 95 Prozent der Spendengelder auch tatsächlich bei den Hilfsbedürftigen an.

Von links nach rechts: Hauptfeldwebel Daniel Schneider, Stabsfeldwebel Jörn Bosse, Generalmajor Bernd Schulte Berge, Stabsfeldwebel Dirk Marche und Stabsfeldwebel Frank Winkelmolen.

2018-05-20T13:41:36+00:00