Ausbau einer irakischen Kinderklinik in Erbil

Ausbau einer irakischen Kinderklinik in Erbil

Das „Helena Hospital“ in der irakischen Stadt Erbil ist eine Kinderklinik für behinderte Kinder. 2000 Kinder und Jugendliche stehen dort in dauerhafter medizinischer Behandlung und Betreuung.

Bei einer Erkundung durch das J9-Team (Zivil-Militärische Zusammenarbeit) des Deutschen Einsatzkontingents im Irak mit Vertretern des UNHCR fiel die Überfüllung der Behandlungszimmer auf. Da das „Helena Hospital“ in dieser Region das einzige Hospital ist, was sich auf behinderte Kinder spezialisiert hat, kommen aus dem gesamten Nordirak Kinder hierhin zur Behandlung. So mussten zum Teil in einem Behandlungszimmer 2 Ärzte gleichzeitig 2 Patienten versorgen. In einem Gespräch mit dem Direktor sowie dem Oberarzt des Krankenhauses wurde deutlich, dass ein Ausbau der Kinderklinik dringend erforderlich war.

Lachen Helfen e.V. erhielt – wie so oft in den letzten 20 Jahren – vom Einsatzführungskommando in Potsdam die Anfrage nach möglichst umgehender Hilfe. Schnell hatte der Geschäftsführende Vorstand die Entscheidung getroffen, den notwendigen Ausbau des Hospitals zu finanzieren, sodass nun der in der ortsüblichen Leichtbauweise erfolgte Klinikanbau (Behandlungsraum und Lagerraum) übergeben werden konnte.

Das ist sicherlich ein ganz besonderer Grund zur Freude für die Ärzte, die deutschen Soldatinnen und Soldaten und in ganz besonderem Maße für die irakischen Kinder, denen nun noch effektiver geholfen werden kann!

kinderklinik-erbil-1

Der von Lachen Helfen e.V. finanzierte fertiggestellte Anbau der Kinderklinik „Helena Hospital“ im irakischen Erbil.

kinderklinik-erbil-2

Der Innenausbau des Behandlungs- und des Lagerraums der Kinderklinik.

kinderklinik-erbil-3

Eine moderne Klimaanlage ist im sommerheißen Irak unerlässlich.

kinderklinik-erbil-4

Vertreter des Deutschen Einsatzkontingents im Irak bei der Schlüsselübergabe des Klinikanbaus.

kinderklinik-erbil-5

Klinikdirektor (Bildmitte), Oberarzt (links außen) und Vertreter des Deutschen Einsatzkontingents im Irak mit der Urkunde für die Übergabe des Klinikanbaus (rechts außen).

kinderklinik-erbil-6

Auch bei dieser kleinen Patientin herrschte große Freude bei der Eröffnung des Klinikanbaus im „Helena Hospital“.

kinderklinik-erbil-7

Ein Lachen-Helfen-Teddy lindert das Leiden eines kleinen Patienten im fertiggestellten Klinikanbau.

2018-05-20T13:41:39+00:00