Ehemaligentreffen der 7. Panzerdivision in DÜSSELDORF

Ehemaligentreffen der 7. Panzerdivision in DÜSSELDORF

Am 10.06.2016 fand das zehnte Ehemaligentreffen der Soldatinnen, Soldaten, zivilen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Stab/StKp der 7. Panzerdivision sowie unterstellten Truppenteilen in der alten Garnisonsstadt DÜSSELDORF -Bergische Kaserne- statt.

Der Einladung des Generalmajor a. D. Wolf–Joachim Clauß, ehemaliger Kommandeur der 7. Panzerdivision bis zur Auflösung im Jahr 2006, folgten mehr als 90 Angehörige des damaligen Großverbandes.

clausNeben vielen anderen hochrangigen Gästen konnte Generalmajor a. D. Clauß auch, Herrn Brigadegeneral a. D. Heinrich Boehr (damals Stellv. Befehlshaber und Kdr der Wehrbereichstruppen) und Herrn Oberst a. D. Ralf Knef-lowski (Ehemaliger Stellv. Kdr Panzerbrigade 21) begrüßen. Im Anschluss seiner Begrüßungsrede wurden noch verdiente Helfer und Unterstützer durch GM a. D. Clauß mit einigen Präsenten ausgezeichnet. Dieses wurde durch die anwesenden Gäste mit tosendem Beifall honoriert.

 

Generalmajor a. D. Clauß begrüßt die Gäste (Foto: Uwe Rieger-Düsseldorf).

Das Organisationsteam, OStFw a. D. Jürgen Boes und OStFw a. D. Wilfrid Schüller, hatten wie in den Jahren zuvor mit Ihren Helfern und kameradschaftlicher Unterstützung aus AUGUSTDORF, dieses Jahr wieder ein Ambiente aufgebaut, welches dazu anregte, in dieser lockeren Atmosphäre rege Gesprächsrunden über die alten Zeiten zu führen.

Eine bereitgestellte Feldküche sorgte für das leibliche Wohl in Form einer herausragenden Erbsensuppe und ebenso wohlschmeckender Gulaschsuppe.

Als „Mitternachtsmahl“ wurde eine zünftige Currywurst kredenzt. Die zubereitete Verpflegung durch die Besatzung der Feldküche war eine kulinarische Meisterleistung und wurde von allen Teilnehmern als exzellent bezeichnet.

7_ehemaligenGruppenfoto der Teilnehmer (Foto: Uwe Rieger-Düsseldorf)

Der Getränkeausschank in jeder Geschmacksrichtung wurde durch freiwillige Helfer des Landeskommando NW und der Deutschen Fernmeldekompanie aus EIBERGEN wahrgenommen. Auch ihrem Einsatz war es zu verdanken, dass das Treffen in würdiger Form und toller Atmosphäre verlaufen konnte.

Eine durchgeführte Sammlung zu Gunsten des Vereins „Lachen Helfen e. V.“  (Eine Initiative deutscher Soldaten und Polizisten für Kinder in Kriegs- und Krisengebieten), welche die stolze Summe von noch nicht dagewesenen 741,56 € ergab, konnte an den Vorsitzenden des Vereins, Herrn Oberstleutnant d. R. Roderich Thien am 16.06.2016, übergeben werden.

boes_schuellerOStFw a. D. Boes und OStFw a. D. Schüller (Foto: Uwe Rieger-Düsseldorf)

Wie beim letzten Treffen hatte der Verbindungsoffizier Himmel/Erde in diesem Jahr wieder einen gute Job gemacht und so endete, wie immer, dieses kameradschaftliche Zusammensein erst spät nach Mitternacht.

2018-05-20T13:41:41+00:00