Marschieren – auch für den guten Zweck

Marschieren – auch für den guten Zweck

285 Soldatinnen und Soldaten bildeten die 58. offizielle Bundeswehrdelegation, die im Juli 2015 am 99. Vier-Tage-Marsch in Nimwegen (niederländisch: Nijmegen) teilgenommen hat. Bei den 160 Marschkilometern gab es nur 2 gesundheitsbedingte Ausfälle – das ist absolut rekordverdächtig. Besonders erfreulich für Lachen Helfen e.V. ist allerdings die Tatsache, dass ein solcher „Gewaltmarsch“ auch dem guten Zweck dienen kann: Die Delegation erwirtschaftete einen Überschuss von sage und schreibe 3.009,44 Euro, die jetzt unserem Verein für seine Kinderhilfsprojekte übergeben worden sind.

marschieren0Brigadegeneral Peter Gorgels, Kommandeur des Landeskommandos Nordrhein-Westfalen, übergab jetzt als Nationaler Repräsentant der 58. Nimwegendelegation in Düsseldorf im Namen der Soldatinnen und Soldaten den Scheck an unseren Vereinsvorsitzenden Roderich Thien. „Mit dieser Spende setzen die Delegationsteilnehmer ein weiteres Zeichen für die Völkerverständigung“, unterstrich Gorgels die Bedeutung dieser großartigen Zuwendung im Beisein des Delegationsleiters Oberstleutnant Mathias Himpler.

marschieren1Brigadegeneral Peter Gorgels (links) verkündete die Höhe des Spendenschecks an den Vereinsvorsitzenden Roderich Thien (Mitte) und Delegationsleiter Oberstleutnant Mathias Himpler (Quelle: LKdo NW/Oliver Arning).

Schon beim sogenannten Gifhorntag, an dem die Bürger der niedersächsischen Stadt Gifhorn zusammen mit ihren Gästen seit nunmehr 58 Jahren die offizielle Bundeswehrdelegation nach Nimwegen verabschieden, wurde für den guten Zweck „Kasse gemacht“. Viele hundert Portionen Erbsensuppe wurden durch die Feldküche verkauft und bildeten so den Grundstock der späteren Spendensumme. Während der Marschtage wiederholten sich dann solche Aktionen mehrmals. Außerdem trugen die Versteigerung von 1 ½ Liter Glasstiefel-Bier am Delegationsabend und die „Einnahmen“ anlässlich des Polterabends eines Delegationsteilnehmers während des Vier-Tage-Marsches (!) zum Anwachsen der fantastischen Spendensumme bei. Wir von Lachen Helfen e.V. sprechen allen Delegationsteilnehmern unsere Anerkennung für die beeindruckende Marschleistung aus und bedanken uns von ganzem Herzen für die großzügige Unterstützung unserer Hilfsprojekte für Kinder in Not!

marschieren2Strahlende Gesichter nach der Scheckübergabe bei Brigadegeneral Peter Gorgels, Vereinsvorsitzendem Roderich Thien und Oberstleutnant Mathias Himpler (Quelle: LKdo NW/Oliver Arning).

 

marschieren3Nach der Scheckübergabe blieb noch genügend Zeit für ein Gespräch über die Verwendung der Spendensumme und die vielfältigen Ereignisse während des 99. Nimwegenmarsches (Quelle: LKdo NW/Oliver Arning).

2018-05-20T13:41:46+00:00